ÜBER UNS


Angefangen hatte alles damals im Sommer 2012..

DAY-Z.CH | ARMA 2 DAYZ SCHWEIZ

Die neu erschienene Arma2 Modifikation namens DayZ gewann immer mehr an Beliebtheit. Allerdings gab es damals hauptsächlich englische Server und die Auswahl für deutsch sprechende bzw. Leute aus der Schweiz war entsprechend gering. Wieso also nicht einen Schweizer DayZ Server gründen?

Mit der registrierten Domain www.day-z.ch war der Start gegeben und Dank fleissig Werbung durften wir auch schon bald die ersten Besucher begrüssen.

Verschiedene selbst kreiert und vorhandene Modifikationen und Addons, welche vorwiegend auf schweizer Spieler ausgelegt waren, gewann unser Server schnell an Beliebtheit.

ARMA II OA – DAYZ EPOCH SCHWEIZ | PEEPCITY

Es war an der Zeit unsere Erfahrungen in einem neuen Projekt namens Peepcity zusammen zu fassen.

Neue Mitglieder halfen uns dabei, unsere eigene Arma2 Chernarus Map um neue Städte, Gebäude, Strassen, Brücken, einer mit speziellem Loot und von feindlichen NPC’s besetzten Alcatraz Insel und vielem mehr zu erweitern. Ausserdem kamen neue Scripts und ein Base Building System (Epoch) dazu.

Nach einigen Jahren erfolgreicher Spielzeit und vielen netten Bekanntschaften war jedoch langsam die Luft raus. Andere versuchten uns erfolglos zu kopieren. Leute wurden abgeworben, doch der Kern von uns ist geblieben. Jedoch haben wir bemerkt, dass es an der Zeit wurde, sich einem neuen Projekt zu widmen.

ARMA 3 – SWISS LIFE

Das typische GTA Gefühl von Polizei und Räuber konnte man in der, damals neu erschienen, Altis Life Mod optimal ausleben. Es herrschte aber dasselbe Problem wie damals bei Day-Z. Es gab fast nur englische Server. Es musste etwas neues und spezielles für die Schweiz und für alle Spieler, die dem Englischen noch nicht so mächtig waren her. Natürlich waren trotzdem auch alle Anderen stets herzlich willkommen.

Arma 3 Altis Swiss Life war unser neues Projekt. Mit eigenen Skins, Scripts, Map Anpassungen, Roleplay und fairen Ingame Moderatoren konnten wir uns erfolgreich vom Rest abheben. Ihr dürft gespannt sein, was euch in Zukunft noch alles erwarten wird.

Schreibe einen Kommentar